Home / Tourismus / Brauchtum / Aperschnalzen
Schriftgröße verkleinen Schriftgröße ändern Schriftgröße vergrößern


 

Aperschnalzen


AperschnalzerSeid´s gschickt? Oane, zwoa, drei und dahi gehts! So geht der Befehl vom Aufdreher aus.
Vom Stefanitag (2. Weihnachtsfeiertag) bis zum Faschingsdienstag ist Schnalzerzeit. Das Schnalzen soll den Winter mit seinen Wintergeistern austreiben. Während der Schnalzersaison findet ein Gemeindeschnalzen statt. Hier treten die Passen aus Anger, Högl, Aufham und Piding gegeneinander an. Die Preisrichter sitzen in einem Raum und bewerten die einzelnen Passen nach dem Gehör. Es wird die Lautstärke sowie die Gleichmäßigkeit des Schnalzens bewertet. Den Abschluss der Schnalzerzeit bildet das alljährliche große Rupertgaupreis-schnalzen. Hier kommen Schnalzerpassen aus dem Rupertigau und aus dem angrenzenden Österreich zusammen, um sich im Wettkampf zu messen.

 

Das Aperschnalzen findet vom Stefanitag (26.12.) bis Faschingsdienstag statt.

 

Mehr Informationen bei der Schnalzervereinigung

 

Schnalzerwettbewerbe 2016
24.01.2016Stoißer-Achental-Gemeindepreisschnalzen, Ausrichter ist Högl
31.01.201663. Rupertigau-Preisschnalzen in Wals