Schriftgröße verkleinen Schriftgröße ändern Schriftgröße vergrößern


Chiemseeschifffahrt - Schloss Herrenchiemsee - Fraueninsel

(40 km/25 Min.)

Chiemsee Schifffahrt
Dies sind die bekanntesten Synonyme für den Chiemsee und dem Chiemgau. Der Chiemsee, auch gerne das bayerische Meer genannt, ist der größte See Bayerns. Tauchen Sie ein! Nein, nicht nur in den Chiemsee - die Erlebniswelt Chiemgau hat so viel zu bieten, dass Sie schon einige Tage brauchen werden, um wirklich alles zu sehen.

 

Der gemütliche Ort Piding ganz in der Nähe bietet mit seinen überwiegend privat geführten, zertifizierten Gastgebern günstige Unterkünfte wie Hotels, Zimmer und Ferienwohnungen. Die zentrale, verkehrsgünstige Lage der Gemeinde, im Kern der grenzüberschreitenden EuRegio Salzburg - Berchtesgadener Land - Traunstein lässt die bekannten Sehenswürdigkeiten und Ausflugziele von Salzburg, Chiemsee / Chiemgau, Berchtesgaden, Bad Reichenhall und der gesamten Umgebung sehr nahe rücken.


Tipp für einen Tagesausflug:

 

Fahrt nach Seebruck (20 Minuten Fahrzeit). Schifffahrt über den Chiemsee zur romantischen Fraueninsel und der Herreninsel mit Schloss Herrenchiemsee des Märchenkönigs „Ludwig II."

 

Wer möchte, anschließend weiter zum EFA -Automobilmuseum in Amerang (22. Minuten Fahrzeit) mit der Darstellung von über 100 Jahren Deutsche Automobilgeschichte auf 6000 m2 Ausstellungsfläche. Über 220 Exponate von 1886 bis heute. Außerdem eine weltweit einzigartige Modelleisenbahn-Anlage der Spur II.

 

Eine Alternative für Familien mit kleineren Kindern bieten die Erlebnisparks in Ruhpolding und Marquarstein.

 

Mehr über diese Ausflugsziele im Internet unter www.chiemsee-schifffahrt.de, www.efa-automuseum.de/ oder www.maerchenpark.de.

 

 

Mehr Detailinformationen über die Ausflugsziele finden Sie nachfolgend:

 

Chiemsee - Schifffahrt

 

Edeltraud vor HerrenchiemseeDer Chiemsee entstand Ende der letzten Eiszeit vor ca. 10.000 Jahren. Damals bedeckte er fast die dreifache Fläche der heutigen, aber auch jetzt ist er noch so groß, dass er auch das "Bayerische Meer" genannt wird. So fühlt es sich hier manchmal auch an, wenn die Wellen ans Ufer schlagen, einem der frische Wind um die Nase weht und man, soweit das Auge reicht, nur Wasser sieht. Und was wäre ein Meer ohne Inseln? Die Chiemseeinseln sind die kleinste politische Gemeinde Bayerns und gleichwohl eine der bekanntesten und beliebsten. Völlig zu Recht, wie wir finden! Drei verschiedene Insel - drei verschiedene Welten, sowas gibt es doch sonst nur im Märchen! Herren- und Fraueninsel im Chiemsee stellen zwei jeweils ganz eigene Anziehungspunkte im Chiemgau dar. Während die Herreninsel vor allem durch das Königsschloss bekannt ist, verbinden mit der Fraueninsel viele einen Geheimtipp. Ein kleines Fischerdorf, mit buntem gastronomischem Angebot und das Kloster der Benediktinerinnen machen sie zu einem einmaligen Juwel im Chiemgau, das weithin durch den weißen Campanile sichtbar ist.

 

Am besten erreicht man die Inseln mit einem Dampfer der Chiemseeschifffahrt, die alle Schiffshäfen rund um den Chiemsee regelmäßig anfahren. Und wenn Sie´s lieber sportlich mögen: Mit dem Ruderboot, dem Tretboot, dem Segelboot, schwimmend oder mit dem selbstgebauten Floß kommen Sie natürlich auch auf die Inseln.

 

Internet: www.chiemsee-schifffahrt.de

 

 

Schloss Herrenchiemsee

 

Schloss Herrenchiemsee  von Bayerischer Schlösserverwaltung, Foto: Anton J. BrandlHerrenchiemsee ist die größte der drei Inseln und vor allem bekannt durch den pompösen Nachbau des Schlosses von Versailles, mit dem der Märchenkönig Ludwig II. sich endgültig in den Ruin getrieben hat. Aber immerhin, der Glanz des französischen Hofes ist nun mitten im bayerischen Meer zu spüren und zu bewundern. Weniger bekannt, aber trotzdem wunderschön ist das "Alte Schloss", das ehemalige Benediktinerkloster mit seinem aufwendig restaurierten Kaisersaal. Und was viele nicht wissen: Auf der Herreninsel kann man prima spazieren gehen und eine vielseitige Flora und Fauna bewundern. Ein Rundweg führt in ca. 2 Stunden durch dichten Laubwald und über sonnige Lichtungen - und lässt immer wieder die Aussicht auf den Chiemsee und die Bergkette zu. Eine ideale Tour, wenn man mal keine Lust auf eine Bergwanderung hat!

 

Internet: Schloss Herrenchiemsee oder Staatliche Schlösser- und Seenverwaltung

 

 

Chiemsee Fraueninsel

 

Klostergarten Chiemsee FraueninselViel kleiner als Herrenchiemsee aber nicht weniger interessant ist die Fraueninsel, die ihren Namen vom ältesten Nonnenkloster Deutschlands hat, das hier bereits 782 von Herzog Tassilo II. gegründet wurde. Auch heute leben hier noch Benedektinnerinnen. Das Kloster selbst kann nicht besichtig werden, steht aber Gästen, die Ruhe und Einkehr suchen, offen und ist heute Seminarstätte der Erwachsenenbildung. Produkte aus klostereigener Herstellung kann man im Klosterladen erwerben, dazu gehört zum Beispiel auch ein hervorragender Likör. Und wer lebt sonst noch so auf der Insel?
Ca. 300 Einwohner, die ihre Insel lieben, was sich vor allem in den wunderschönen Gärten ausdrückt. Gastfreundschaft steht hier an erster Stelle, allerdings treiben es manche Besucher auch mal zu weit, denn die Privatsphäre der Inselbewohner sollte gewahrt, die Gärten nicht einfach betreteten und Blumen nicht einfach gepflückt werden. Sehen Sie sich um, es gibt viel zu entdecken: Die inseleigene Töpferei lässt sie gerne in die Werkstatt schauen, ein Naturseifenladen verströmt seinen Duft über den ganzen See, Räucherfischspezialitäten lassen das Wasser im Mund zusammen laufen und Kunstliebhaber kommen bei Ausstellungen und Konzerten auf ihre Kosten. In den Sommermonaten kann es hier schon mal zugehen wie auf einer italienischen Strandpromenade - "Dolce vita" auf bayerisch eben!
Ludwig Thoma sagte einmal über die Fraueninsel: "Ein Ufer, wo Frieden und Feierabend sich tiefer ins Herz senken, als irgendwo in der Welt". Recht hat er!

 

Internet: Fraueninsel oder Staatliche Schlösser- und Seenverwaltung


 

Freizeitpark Ruhpolding

 

Freizeitpark Ruhpolding DrachenrittWas vor über 40 Jahren als Märchen-Sägemühle bekann, entwickelte sich durch ständig neue Attraktionen zu einem Freizeitpark auf über 50.000 m² Fläche. Inmitten vieler alter ehrwürdiger Bäume werden Sie durch die schönsten Märchen verzaubert.

 

Spannend und lustig wird's für die ganze Familie bei der Mäusejagd, Pfeil- und Bogenschießen, Edelsteinsuche und dem neuen "Biathlon Duell". Kribbeln im Bauch beim 18 Meter Freifall in der Höllenrutsche, Tempo auaf dem Drachenritt (Bild) und schnelle Kurven im Box-Auto, für jedes Alter finden Sie jede Menge Spaß. In den Parkrestaurants werden nur frische Gerichte aus regionalen Produkten angeboten. Genießen Sie noch einen Kaffee, während sich Ihre Kinder im Indoor-Spielbereich austoben.

 

Internet: Freizeitpark Ruhpolding

 

 

Märchenpark Marquartstein

 

Maerchenpark Ruhpolding FroschDer Traum aller großen und kleinen Kinder ist der Märchen-Erlebnispark Marquartstein. Seit 1971 bietet er immer wieder neue Attraktionen und lehrreiche Spielmöglichkeiten. Die Besucher können mit einem Schlitten die Sommer-Rodelbahn mit den fünf Steilkurven abfahren, sooft sie möchten, denn man zahlt einmal für den gesamten Tag. Etwas weniger rasant, aber mindestens genauso spannend ist der im Preis inbegriffene große Märchenpark mit den bekanntesten Figuren der Gebrüder Grimm, die sich auf Knopfdruck bewegen. Ganz ausdauernde Kandidaten können sich im Streichelzoo bei den Ziegen vergnügen, sich auf dem Abenteuerspielplatz austoben und sich anschließend bei einer gemütliche Fahrt mit Zwergerl-Karussel, Mini-Riesenrad oder Parkeisenbahn erholen. Wer wieder zu Kräften gekommen ist, zieht ganz locker das magische Schwert Excalibur aus dem Felsen. Kleine Baumeister haben im großen überdachten Kinder-Bauhof viel zu tun, hier sind Baggerfahrer, Haus- und Straßenbauer, Architekten und Statiker gefragt. Begeistert tummeln sich die Kinder im Wasserspielgarten. Hier wird gepumpt und gestaut, umgeleitet, gefördert und geplanscht, während sich daneben die Eltern auf Ruhebänken oder der Liegewiese ausruhen können. Etwas weiter in den Wald hinein an den Wildgehegen entlang, findet man sich auf dem Waldspielplatz „Hexensteig" wieder, im Schutz hoher Bäume gibt es viel zu entdecken, in Weidenhütten kann man sich verstecken, auf Baumstämme kraxeln, auf den 5 Meter hohen Seilturm steigen, über eine Hängebrücke gehen und über die Röhrenrutsche ganz sicher wieder auf festen Boden landen. Dort steht auch die neue Hexenschule. Das Lernen macht hier großen Spaß, denn auf viele Fragen finden hier die kleinen Hexen und Hexenmeister ganz alleine eine Antwort! Seit letzem Sommer heißt es: „Auf die Schnecke fertig los!" Auf der Trethochbahn namens „Schneckenrennen" können die Fahrgäste in flottem Schneckentempo, oder ganz gemütlich wie mit der Schneckenpost, dahingondeln und über den Köpfen der Besucher die Aussicht genießen. Wer nach all den Ereignissen eine Verschnaufpause braucht, kann es sich bei einem Picknick in der Hütte, am Grillplatz oder im Café-Restaurant Jägerwinkl bequem machen.

 

Internet: Märchenpark Marquartstein

 

 

EFA Automobilmuseum Amerang

 

EFA Automobilmuseum AmerangWir laden Sie ein zu einer einmaligen Entdeckungsreise. Mehr als 220 deutsche Autolegenden aller Marken auf über 6000 m2 Ausstellungsfläche - vom ersten Benz Motorwagen, über die grandiosen Schöpfungen der 20er und 30er Jahre, die schnuckeligen Kleinwagen der 50er Jahre, bis zum pfeilschnellen Boliden unserer Zeit. Möglich wurde diese umfassende Chronologie auch durch Leihgaben der Automobilindustrie, des Deutschen Museums München, den Deutschen Museum für Verkehrsgeschichte in Berlin und von Privatsammlern.

 

Vor über zwanzig Jahren hat es seine Pforten geöffnet. Jahr für Jahr zieht es Tausende von Besuchern in das idyllische Amerang. Seine Anziehungskraft ist ständig gestiegen, denn der Faszination der kostbaren Automobil-Veteranen kann sich niemand entziehen. Dieses europaweit einmalige Museum ist Ausdruck der engen Verbundenheit des Unternehmers Ernst Freibergers mit seiner Heimatgemeinde. Sein Vater, der 1987 Ameranger Ehrenbürger wurde, beschloss damals, als Zeichen des Dankes in der Gemeinde ein Automobilmuseum zu gründen. Als Mann der Tat befasste er sich zunächst intensiv mit der entsprechenden Fachliteratur, um dann im ganzen Land nach seltenen Oldtimern zu suchen. Bereits nach zwei Jahren konnten im „EFA-Museum für Deutsche Automobilgeschichte" die ersten Gäste schon 150 eigene Oldtimer bewundern. Ernst Freiberger sen. hatte sie liebevoll restaurieren und wieder in einen fahrbereiten Zustand versetzen lassen. Ergänzt wurde die Sammlung durch Leihgaben aus dem Deutschen Museum München, dem Technikmuseum Berlin und durch Exponate von den großen deutschen Automobilherstellern. Alle werden gewartet und gepflegt und somit der Nachwelt erhalten. Über 220 Oldtimer umfasst heute die spektakuläre Sammlung. Darüber hinaus hat das Museum eine weitere Attraktion aufzuweisen. Sie ist zumindest wesensverwandt, denn ihre Exponate bewegen sich ebenfalls auf Rädern fort: Auf einer Fläche von über 500 m² findet sich die weltweit größte Modelleisenbahn-Anlage der Spurweite II. Sie fasziniert nicht nur die Jüngsten durch ihre Liebe zum Detail - auch die Väter träumen dann den Traum vom Lokomotivführer.

 

Internet: EFA Automobilmuseum Amerang

 

 

Karte mit Piding Nähe Salzburg

Günstige Lage und preiswerte Unterkünfte in der Nähe des Chiemsees

 

Der Ferienort Piding bietet für Ihren abwechslungsreichen Urlaub in der Umgebung des Chiemsees preisgünstige Hotels, Zimmer und Ferienwohnungen. Verbinden Sie einen erholsamen Wanderurlaub in der Natur das bayerischen Alpenvorlands mit einigen der schönsten Highlights in Bayern. Die Mitarbeiter der Touristinformation sind gerne bei der Anreiseplanung, Unterkunftssuche und mit Tipps zu einem abwechslungsreichen Urlaubsprogramm behilflich!

 

 

Unterkunft buchen

 

Kontakt zur Tourist-Information