Schriftgröße verkleinen Schriftgröße ändern Schriftgröße vergrößern


 

Pidinger Bienenweg am Högl

 

Auch im Winter ein lohnendes Ziel!

Logo Pidinger BienenwegBienenweg

Der Bienenerlebnisweg lädt zum Begeistern und Beobachten ein.

Der Weg führt von der Neubichler Alm zum Berggasthof Johannishögl und bietet die Möglichkeit die Welt der Biene näher kennezulernen. Hierbei soll nicht nur auf die Gefährdung der Biene hingewiesen werden, sondern vor allem auch der Lebensraum der Wildbienen anschaulich dargestellt werden und zum Gespräch anregen.

 

 

 

Station WildbieneAuf insgesamt 6 Stationen haben Sie die Möglichkeit, in die Welt der Bienen einzutauchen. So erfahren Sie nicht nur etwas über den Honig selbst, sondern auch über die Lebensweise, die Bedeutung aber auch über die Gefährdung der Bienen. Auf dem Lehrpfad stehen die Honig- und Wildbiene im Fokus. So gibt es für beide Bienenarten jeweils eine eigene Station. Zusätzlich soll der Bienenweg mit seinem extra angelegten Garten den Lebensraum der Bienen zeigen und auf die Bedeutung des Totholz als wichtigen Nistplatz der Bienen hinweisen. Des Weiteren gibt es eine Station zum Obstbau, die darauf aufmerksam macht, welche Bedeutung die Biene für die Landwirtschaft hat. Mit einer weiteren Station möchte man auch die Gefährdung der Bienen den Besuchern bewusst machen.

 

Sonnenalmgarten

Der Bienenlehrpfad bietet Ihnen jedoch nicht nur die Möglichkeit die Bienen und ihren Lebensraum kennen zu lernen, sondern er soll auch zum Austausch anregen. So unterstützen verschiedene Organisationen und Gruppen den Bienenweg, um Gespräche und Diskussion zum Thema Bienen zu ermöglichen.

 

 

Sonderführungen oder Vorträge für Gruppen, Vereine oder Schulklassen sind jederzeit möglich. Anfragen, Anmeldung und Terminvereinbarungen bitte per Mail: info@regiostar.com oder telefonisch über die Neubichler Alm 08656 70090.

Weitere Infos zum Pidinger Bienenweg finden Sie unter Pidinger Bienenweg